am vergangenen wochenende war es endlich soweit – die paddelsaison wurde mit dem ersten rennen nach einer schier nicht enden wollenden wintersaison 2009/2010 in berlin eröffnet.

die vorbereitungen u. a. mit der notwendigkeiten wie „an“ hänger beladen, war bereits am freitag geschehen, sodass es samstag individuell in richtung berlin gehen konnte.

dank eddi und ina, die mit verbaler

 unterstützung von telefonjoker jana die ersten auf der piste waren, kam der hänger mit der wertvollen fracht sicher ans ziel, welches auch die anderen sharks bis etwa 12 uhr alle erreichten. nachdem freunde und bekannte gebührend begrüßt und auf ihr bereits absolviertes trainingspensum „verhört“ worden waren, ging es an das entladen und gezielte vorbereiten auf das rennen.

bei etwa 17 ° - 21° c, sonnig – wolkenlosem himmel, wollte nun wirklich jeder auf ` s wasser. nach den einleitenden worten zur strecke und bedingungen, durften die ersten etwa 13.20 uhr zum start. 43 oc1, 10 min gefolgt von 25 oc2, ein mix aus frauen und männern aller altersgruppen machten sich auf, die 16.16 km ein jeder für sich zu meistern…

nach einem sehr langen start, wie im grunde jedes jahr, ordnete sich das feld, geführt vom späteren sieger kay, sehr schnell in entsprechende gruppen ein. eine halbe runde nach dem start war es eine 3-köpfige spitzengruppe mit kay, thomas und lars, die sich bis zuletzt auch in gleicher reihenfolge, mit einer dem vorjahr zeitlich in keinster weise nachstehendem rennen, ins ziel kämpfen konnten. an vierter position, nach einer furiosen aufholjagd mit seinem tsunami, konnte sich sharks freund leo als bester unbeatable paddeln. (großen respekt dafür!!) unsere dschana fuhr an diesem samstag ein super rennen, kam als 5. frau ins ziel und konnte sich von der zeit her durchaus mit einigen oc 2 messen…klasse!

bei den oc2 gingen für die sharks in jeder rennklassen ein boot an den start, nora und feli freuten sich auf ihr erstes gemeinsames rennen, wobei die teilnahme krankheitsbedingt bis kurz vor dem start n. n. genau feststand. lob lob für das tolle durchhaltevermögen J und platz 5. in der mix – klasse starteten die sportenthusiasten ina und edgar harbrecht, sie sind seit vielen jahren zusammen unterwegs und konnten ihre gemeinsame leidenschaft für den sport versilbern. ebenso silbrig wurde es für die newcomer reiner möde und olaf lindstädt… „großes haben wir uns nicht vorgenommen, aber enttäuscht sind wir auch nicht, die bedingungen waren fantastisch und für alle gleich, wir hatten dann einfach nur pech und berlin ein unkrautproblem weniger…glückwunsch an ronny und stifti, wir kommen wieder!“

für den einzigen sieg an diesem we sorgten die väter der sharks,  das duo cuba (a legend of tomorrow) & sharky (gödi) mit einem ungefährdeten sieg vom start weg, fuhren sie in der wertung ü40 einen sensationellen sieg ein!

das relay rennen am sonntag morgen fand mit 4 staffeln a 3 sportlern doch recht großes interesse. wenn auch müde und kaum geschlafen, dank der super stimmung in der berliner runde, konnten sich die sharks auch hier mit einem anteil zum 2. platz erfolgreich einbringen.

glückwunsch und lob lob allen siegern und platzierten, vor allem aber auch dem orga team des berliner kanu club borussia e. v. mit marion, mikel, andreas und torsten.

vielen dank an dieser stelle auch an unsere gäste die uns mit ihrer charmanten art tatkräftig unterstützt haben - bilder folgen…

ergebnisse