am 12.04.08 war es endlich soweit - die erste berührung "gleichgesinnter" auf augenhöhe!

rostock 07:45 uhr, leo - kalle und larsen treffen sich zum beladen des autos mit dem oc 2 und dem carbon lagooner auf seinem ersten weg zu einem praxistest, der sich als wirklicher härtetest herausstellen sollte...gut gelaunt ging es gegen 08:30 bei 6 grad aussentemperatur los in richtung berlin - tegel - zum tegeler see, aber welche strasse war das gleich??wer das nicht wusste, waren wir - also mussten wir noch einmal auf dem weg über waldeck und meinem büro die anschrift holen, bevor wir den tempomat auf 170 km/h einsellten, alle 3 die auge schlossen und erst vom duft der 20 chicken mc nuggets wieder erwachten und nach etwa 2:15 h und einem pit-stop die regattastrecke erreichten!! super... 8 grad und leicht bewölkt - kein regen - also beste voraussetzungen für einen tollen tag.

 

nach beendigung aller notwendigkeiten und der fälligen anmeldung machten wir uns auf, das gelände und die anwesenden sportler aufs genaueste zu untersuchen - wir schnappten uns den erst besten, der uns zur strecke und ihren eigenheiten genauestens ínfo geben musste, doch all der zwang in dieser form war unnötig, denn die leute sind aller sehr freundlich und sehen sich selbst auch zu recht als eine "große familie" gleichgesinnter an. das macht echt spass!!!!  

mit allen infos ausgestattet zogen wir uns nun unser rennoutfit über und standen voller erwartung und mit offenen ohren dem letzten instruktionen der regattaleitung gegenüber - streckeninfos, startzeiten, rennablauf - reihenfolge und dann...zitat: "so nach ungefähr 1 1/2 stunden haben wir es dann geschafft" hääää? augenblick - geduscht hatte ich, ohre waren wirklich sauber, 1:30 min - für 16,5 km!? im oc 1? ok dann gehen wir das mal an - 5:30 min auf 1000 m im mittel ist im april doch zu machen :-) :-) :-)

13:10 uhr - sonne - 15/16 grad...

gemeinsam mit 40 oc 1 standen kalle und ich nun mitten im pulk und konnten den startschuss, ausgelöst von einer losriggernden meute kaum mehr hören, augen zu und  los! sofort konnte man feststellen, schon nach 1000 gefahrenen metern, das würde ein hartes stück arbeit werden. nach 2 km fuhren etwa 10 boote im pulk die erste gerade an und auch nach runde 1 konnten sich noch 7 sportler zu der spitzengruppe zählen, die dann mitte der 2. runde durch eine tempoverschärfung auf eine bis ins ziel fahrende spitzengruppe von 3 leuten, auseinandergerissen wurde. ganz großer sport und eine echte herausforderung, die 2. runde zu beenden und auch die 3. von 3 runden mit einem hohen einsatz und auch der notwendigen konzentration anzugehen - aber genau das wollte ich und auch dank von ole scheu, der mich zog und schob gleicher maßen konnte ich mich bis zu letzt überwinden und etwa 2 min nach oschi (dem paddel`gott` - ohne marton) in ziel kämpfen...

1:33:47 h (du=5:41/42 - 1000m)

kalle - kalle - kalle . . .

erreichte nach großartigem kampf und super durchaltevermögen in 1h : 47 min das ziel und konnte hinterher das bierchen umrahmt von einem stückchen fleisch mit voller hingabe geniessen.

leo erkämpfte sich nach knapper entscheidung und sehenswertem endspurt gemeinsam mit seinem oc2 partner karsten morgenstern (neubrandenburg) den 3. platz! dem zuvor ginen einige unsportlichkeiten der konkurrenten auf dem wasser voraus, die hier nicht weiter ausgeführt werden, nur so viel - diesmal hat ein 4. platz ausdrucksstärke und wir 2 deff. bügel :-( - naja!!!?

nicht zuletzt mit dem wissen, hier waren auch ehemalige weltmeister und teilnehmer bei olympischen spielen am start, konnte ich die rückfahrt mit 2 müden - aber zufriedenen sportlern gegen 20 uhr am svb beenden.

vielen dank an dieser stelle auch an den nachgereisten svenni, der uns mit seiner charmanten freundin und sohn tatkräftig unterstützt hat - bilder folgen

...der larsen

ergebnisse unter:

 www.outriggercanoeclub.de/veranstalrung/2007/scharf/ergebnisse.pdf